Heute geben ich dir ein paar Tipps zum Kräuseln bzw. Raffen von Stoffen. Das benötigen wir beim Kleid Paris am Rock und an den Ärmeln mit angesetzter Rüsche, falls du dich für diese Variante entschieden hast.

Wir nähern uns also so langsam der Zielgeraden und ich fasse nochmal kurz zusammen, was du bis jetzt schon genäht und vorbereitet haben solltest.
Beim letzten Mal haben ich das Schnittmuster übertragen und zugeschnitten. Ich habe dir gezeigt, wie du dein Schnittmuster mit der Pattarina App übertragen kannst. Falls du den Beitrag noch nicht gelesen hast, findest du ihn hier.
Dann ging es auch schon ans Nähen des Oberteils . Das heißt die Abnäher um Vorder- und Rückteil nähen, sowie die Schulter- und Seitennähte schließen und die Nahtzugaben versäubern. Außerdem habe ich den Halslochbeleg an die vorderen Belege genäht und ringsherum an mein Oberteil angenäht und die Nahtzugaben niedergesteppt.
Ich habe die vordere Kante von meinen Rock-Vorderteilen mit Einlage verstärkt und die Taschen aufgesetzt.
Dann habe ich die Seitennähte am Rock geschlossen und die Nahtzugaben versäubert.
Im nächsten Schritt muss nun der Rock gekräuselt bzw. gerafft werden, bevor ich ihn an das Oberteil nähen kann. Dafür zeige ich dir heute zwei Varianten.

Was ist Kräuseln bzw. Raffen

Kräuseln oder Raffen von Stoff ist das Zusammenziehen von einer Stoffbahn. Das heißt sie wird in kleine Falten gelegt. Diese Form der Verarbeitung wird oft an Oberteilen, Röcken und Kleidern verwendet oder an Rüschen, die zum Beispiel an Ärmel oder Röcke angesetzt werden. Um einen schönen gerafften Effekt zu erzielen benötigt man ca. die 1,5 fache Länge bzw. Breite des Stoffes. Diese wird durch das Raffen bzw. Kräuseln und die dabei enstandenen kleinen Falten, zusammengezogen.

Stoff mit Framilonband kräuseln

Framilonband oder auch Framilastic ist ein durchsichtiges elastisches Band, das man zum Raffen oder Kräuseln von Stoff verwenden kann. Ich persönlich finde diese Variante liefert ein sehr schönes und gleichmäßiges Ergebnis. Allergings ist das Annähen des Framilonbands vor allem am Anfang etwas knifflig und bedarf ein wenig Übung. Wenn man es aber ein paar mal gemacht hat, hat man den Dreh raus. In meinem heutigen Video zeige ich dir, wie ich meinen Rock mit dem Framilonband gerafft habe. Außerdem findest du auch die schriftliche Anleitung in meinem eBook vom Kleid Paris auf Seite 13. Ich habe übrigens ein 6mm breites Framilonband bzw. Framilastic verwendet.

Du kannst das Framilonband entweder mit einem großen Geradstich oder mit einem Zickzack-Stich annähen. Ich persönlich finde einen Geradstich etwas schöner und filigraner und er lässt sich auch leichter Auftrennen, falls man doch mal abrutscht beim Nähen. Wichtig ist, dass das Band beim Annähen immer gleichmäßig gezogen bzw. auf Spannung gehalten wird. Nur so entsteht am Ende eine gleichmäßige Raffung. Da du beim Annähen recht stark an dem Band ziehen musst, würde ich dir empfehlen mit der anderen Hand von hinten ebenfalls leicht zu ziehen, damit deine Maschine gut transportiert und deine Nadel nicht verbiegt. Dein Band wird auf der linken Stoffseite angenäht und sollte innerhalb der Nahtzugabe verlaufen. Du kannst es ca. 2-3mm von deiner Schnittkante entfernt anlegen. Beim Annähen wird es dir vermutlich nicht gelingen deine Naht immer mittig auf dem Framilonband zu setzen, das ist aber nicht schlimm. Auch bei mir wird die Naht manchmal etwas krumm, aber die hauptsache ist, dass du das Band überall mitfasst beim Nähen. Im heutigen Video zeige ich dir genau, wie ich beim Annähen von Framilastic vorgehe. Das Video findest du wie immer am Ende des Beitrags.

Es erfordert definitiv etwas Übung das Framilonband anzunähen und ich würde dir empfehlen es zuerst einmal an einem Stoffrest zu testen. Wenn man sich ein wenig eingefuchst hat, finde ich es eine tolle und einfache Möglichkeit eine gleichmäßige Kräuselung bzw. Raffung zu erzielen.

Falls du kein Framilonband zur Hand hast oder damit nicht gern arbeitest, kannst du deinen Stoff auch „manuell“, also mit zwei Hilfsnähten kräuseln. Diese Variante zeige ich dir ebenfalls im heutigen Video.

Stoff ohne Framilonband kräuseln

Die zweite Möglichkeit deinen Rock zu Kräuseln ist mit zwei Hilfsnähten. Dafür nähst du du zwei parallele Nähte mit einem großen Geradstich und einem Abstand von ca. 5 und 8mm von deiner Schnittkante. Wichtig ist, dass die Nähte innerhalb deiner Nahtzugabe liegen. Lass am Anfang und Ende deine Fadenenden lang überstehen und verknote sie auf einer der beiden Seiten. Auf der Seite (ohne Knoten) ziehst du jetzt an den Fadenenden und schiebst so deinen Stoff zusammen.

Arbeite dich Stück für Stück vor und verteile deine Raffung gleichmäßig über die komplette Breite von deinem Rock. Vergleiche die Breite von deinem Rock zwischendurch mit deinem Oberteil. Am Ende muss dein Rock so weit gerafft werden, dass er genau an dein Oberteil passt und die Seitennähte und die hintere Mitte aufeinander passen. Verteile die kleinen Falten gleichmäßig in deinem Rock und stecke dann dein Oberteil entlang der Taillennaht fest. Nähe deinen Rock an.

Tadaaa, wir sind unserem fertigen Kleid bzw. unserer Bluse Paris heute schon ein ganzes Stück näher gekommen.

Deine Aufgaben

  • Sieh dir das heutige Video an
  • Entscheide dich für eine Variante und kräusele deinen Rock
  • Nähe deinen Rock an dein Oberteil an und versäubere die Nahtzugaben
  • Bügle die vordere Kante an deinem Rock nach innen
  • Versäubere die vordere Kante von deinem Rock und von deinen Belegen
  • Nähe deinen Ärmel ein

 

Das heutige Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden